Teilzeit – Mehr als nur Arbeitszeitreduzierung

Nach §8 Abs. (1) TzBfG hat jeder Mitarbeiter, dessen Arbeitsverhältnis mehr als 6 Monate andauert, das Recht zu verlangen, dass seine oder ihre Arbeitszeit verringert wird. Diese Regelung sollte jedem Arbeitgeber bekannt sein, jedoch stellt sie nur eine Rahmenbedingung dar, welche von Arbeitnehmern genutzt werden kann, um einen Arbeitgeber rechtlich unter Druck zu setzen. Das klingt vor allem in Zeiten von Fachkräftemangel und „War for Talents“ absurd!

Aus verschiedenen Richtungen wird immer wieder signalisiert, dass Personalabteilungen und „Next-Generation“ HRler den Herausforderungen von Morgen mit geeigneten Personalinstrumenten entgegen treten müssen. Ich meine, wir brauchen das Rad nicht immer wieder neu zu erfinden, sondern können die bekannten Instrumente mit neuen Inhalten füllen.

TEILZEIT ALS RECRUITING-KANALArbeitsleben

Oft höre ich von Kollegen aus anderen Unternehmen, dass sie nicht genügend oder nicht ausreichend qualifiziertes Personal finden. Vielleicht ist es Zeit neue ungewöhnliche Wege zu gehen! Kennen Sie Tandemploy? Tandemploy.com ist eine Webseite auf der Unternehmen Stellen ausschreiben können, welche geeignet sind, um Jobsharing zu betreiben. Jobsharing ist eine hervorragende Methode zwei oder mehrere Mitarbeiter in Teilzeit auf einer 100% Stelle bzw. in einem Aufgabengebiet zu beschäftigen. Tandemploy bietet die Möglichkeit nicht nur einzelne Kandidaten zu finden, sondern gleich ein komplettes Jobsharing-Paar für eine Stelle zu rekrutieren. Der Vorteil liegt auf der Hand. Als Arbeitgeber kann ich eine komplette Stelle besetzen und nutze neue Wege um geeignetes Personal zu finden. Außerdem beweise ich als Arbeitgeber, dass ich nicht nur über Work-Life Balance rede, sondern es auch aktiv lebe. Als Arbeitgeber erweitere ich somit meine Bewerber-Zielgruppe und habe die Möglichkeit mich am Arbeitsmarkt besser zu platzieren. Allerdings gibt es auch Nachteile dieser Form der Bewerbersuche, welche vor allem auf die allgemeinen Nachteile durch Teilzeitarbeit zurückzuführen sind. So muss bei der Einstellung eines Jobsharing Paars ein doppelter Aufwand betrieben werden. Vor allem die doppelte Einarbeitung und doppelte Kommunikation stellt ein Nachteil dar. Auch sollte bedacht werden, dass an der Akzeptanz der anderen Mitarbeiter im Unternehmen gearbeitet wird. Häufig sind Kollegen genervt, wenn bestimmte Themen doppelt abgestimmt werden müssen oder der Teilzeit Kollege nicht erreichbar ist, weil er oder sie nur zu bestimmten Zeiten anwesend ist.

TEILZEIT ALS STUDENTENBINDUNGSPROGRAMM

Wenn wir jetzt die Idee von oben weiterführen, können wir dem Problem des „War for Talents“ durch Teilzeitinstrumente weitere Gegenmaßnahmen abgewinnen. Stellen Sie sich beispielsweise vor Ihre besten Auszubildende mit einem Teilzeit-Arbeit/Studium Programm aktiv zu fördern, oder mehrere Top-Bachelor Studenten mit einem Teilzeit-Master Programm zu binden. Sie müssen bedenken, dass Sie mit abgeschlossenen Bachelor-Studenten vollwertige Akademiker einstellen! Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel drei Studenten in einem jeweils unterschiedlichen Semestern als 33% Teilzeitarbeitnehmer zu beschäftigen. Die Studenten können sich so auf die zukünftige Karriere in Ihrem Unternehmen bestens vorbereiten und Sie haben die Möglichkeit Ihre potenziellen Talente frühzeitig zu testen und zu entwickeln.

Advertisements

2 Gedanken zu “Teilzeit – Mehr als nur Arbeitszeitreduzierung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s