Millennials lieben es, Videos zu schauen

Oft schon wurde festgestellt, dass die Generation Y anders als andere Generationen ist. Nun konnte eine Studie von Animoto mit 1051 Befragten spannendes zu Millennials herausfinden. Was HR und vor allem Employer Branding daraus lernen können, finden Sie in diesem Beitrag.

Animoto studierte 1051 amerikanische Millennials in Bezug auf den Konsum von Social

Media und Videos. Dabei konnten sie herausfinden, dass sich die Kommunikation auch mit den bevorzugten Marken im Wandel befindet. Dabei findet der bevorzugte Happy couple watching videos or sharing media content from a tabletInformationsbezug über Marken oftmals über Online Videos statt. Zwar zielt die Studie auf das Informationsverhalten von Millennials in Verbindung mit verkaufsfördernden Videos ab, doch lässt sich auch einiges für das Employer Branding ableiten.

Grundlegend konnte Animoto herausfinden, dass 76% der befragten Millennials, Marken über Youtube folgen, während mehr als 40% der befragten Millennials Marken über Instagram und Twitter folgen. Interessant ist auch, dass knapp die Hälfte aller Videos über mobile Geräte, wie Tablets oder Smartphones abgespielt werden. Außerdem scheinen Newsletter von informativen Videos überholt worden zu sein. Mehr als 60% würden daher eher ein interessantes Video anschauen, als einen Newsletter zu abonnieren. Ebenfalls interessant: Demo Videos mit 85% Zustimmung und Testimonials (also Erfahrungsberichte) mit 69% Zustimmung finden hohen Anklang bei der Generation Y. Aber Vorsicht: 2/3 aller Zuschauer verlieren schnell das Interesse, wenn das Video mit Promotion oder Werbung zu überladen ist.

>>Link zur Infografik<<      Weitere Infos gibt es auf der Webseite von Socialtimes

Für das Employer Branding kann sich ein ähnliches Bild ableiten lassen. Um heute die eigene Employer Brand zielgruppengerecht zu platzieren, sollte jedes Unternehmen genau analysieren, über welche Medien sich potenzielle Bewerber und Stakeholder informieren. Videos scheinen dabei besonders bei den jüngeren Generationen YwebTextmarkeFoto_HR1 und Z beliebt zu sein. Wie wäre es also zu einer klassischen Stellenanzeige oder einem Artikel über einen Mitarbeiter ein professionelles und authentisches Video zu drehen? Ich finde die Idee sehr ansprechende, da man sich selber ein sehr gutes Bild vom Unternehmen und den Stellen machen kann. Ein Beispiel ist Voith GmbH, welche mittels Vines (kurze unendliche Videoschleifen) Filmchen über ihre Stellen zu den eigentlichen Stellenanzeigen angefügt haben. Die Idee ist also nicht neu, spricht aber vor allem die neuen Generationen an. Ein Versuch ist es allemal wert.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Millennials lieben es, Videos zu schauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s