Best Practice: Stellenausschreibung, so wird es gemacht

Wer mich kennt, weiß dass ich kein Mensch bin, der immer nur kritisiert und besserwisserisch auf die Dinge schaut, aber ab und an hole ich doch den Zeigefinger raus, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Dieses Mal jedoch gibt es keinen Grund Kritik zu üben, sondern einen Grund eine sehr gute Stellenausschreibung zu würdigen. Ernst & Young (EY) ein bekanntes Dienstleistungsunternehmen, welches unter anderem in der Beratung zu Themen, wie Mobility Services, HR Performance sowie Talent & Reward tätig ist, sollte zum Thema HR ja fit sein. Oftmals kann man erleben, wie Beratungsfirmen tolle Tipps und Beratungen für Firmen anbieten, jedoch intern selber nicht besser dastehen.

Bei EY scheint das aber anders zu sein. Mich hat in den letzten Tagen der Inhalt einer Stellenanzeige des Unternehmens sehr begeistert. Nicht weil ich mich bewerben möchte, sondern weil mich die Art und Weise der Ausschreibung sehr fasziniert hat. Oftmals liest man als Personaler, wie die Dinge nicht gut laufen oder was alles im Recruiting-Prozess verbessert werden soll, jedoch selten gibt es gute Best Practice Beispiele. Hier nun möchte ich für alle interessierten Personaler einmal auf ein sehr gutes Beispiel einer Stellenausschreibung eingehen.

STELLENTITEL, KLASSISCH ODER EXTRAVAGANT?

EY hat sich für die klassische Variante entschieden. Ein aussagekräftiger und verbreiteter Titel, AGG konform, mit einem Hinweis auf die Spezialisierung:Business man looking for employees through binoculars. Lots of p

Senior HR Business Partner (w/m) für den Bereich Transaktionsberatung

Für einen Personaler ist der Titel nichts besonderes, aber genau darauf kommt es an. Er muss kurz, prägnant und für die Zielgruppe (in diesem Fall Personaler) verständlich sein.

STELLENBESCHREIBUNG – AUFLISTUNG VON TÄTIGKEITEN

Jeder von uns kennt Sie: die Auflistung, am besten mit Stichpunkten, von Tätigkeiten und Aufgaben. Allerdings sind sie häufig universell und wenig sagend, oder zu meist auch uninteressant. EY ist einen anderen Weg gegangen. Ganz nach dem Motto begeistern und motivieren, hat man sich entschieden Kern-Aussagen zu tätigen, welche den Arbeitsplatz werter-orientiert umschreiben. Als Bewerber würde ich folgendes lesen: Innovativ, Ideen und Entwicklung. Mit diesen Kern-Botschaften kann ich als Bewerber nun abgleichen, ob das Unternehmen zu mir passt oder nicht. Zusätzlich hat EY Überschriften in die Stellenbeschreibung eingefügt, welche zwar Inhaltlich nicht sehr vielsagend sind, jedoch den Bewerber eine Orientierung geben und ihn ansprechen sollen.

EY1

Unter der nächsten Überschrift mit dem Titel „Aufgaben, die Sie voranbringen“ erklärt EY nun kurz und prägnant sowie zielgruppengerecht, welche Aufgabenbereiche der zukünftige Mitarbeiter nun verantwortet. Dabei wird der Bewerber direkt angesprochen und als Bewerber kann man sich in den Job hineindenken. Besonders gut gelungen, finde ich den Ansatz von EY, keine formales Anforderungsprofil aufzuzählen, sondern die Rollen, welche der zukünftige Mitarbeiter später ausfüllen soll, zu nennen. Der hier gesuchte Mitarbeiter soll später die Rolle als „Berater, Problemlöser, Gestalter, Dienstleister und Führungskraft“ ausfüllen. Als Bewerber kann ich nun abgleichen, ob mir die Rollen liegen und ob ich mich für den Job geeignet fühle.

EY2

WERTE SIND WICHTIG

Zum Abschluss zeigt EY auf, welche Werte das Unternehmen vertritt, und macht damit auch indirekt deutlich nach welchen Persönlichkeiten das Unternehmen sucht. Der Inhalt suggeriert , dass man als 09to05 Sachbearbeiter nicht glücklich wird, sondern Ehrgeiz und Zielorientierung mitbringen sollte, jedoch auch die Balance zwischen Beruf und Freizeit nicht außer Acht lässt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich weiter über das Unternehmen zu informieren.

EY3
KONTAKT IST WICHTIG

EY kommuniziert eindeutig, dass die Bewerbung über ein Jobportal eingereicht werden soll und ein Recruiting Center den Bewerbungsprozess führt. Als Bewerber kann ich mich auf den Bewerbungsprozess einstellen und falls ich noch Fragen habe, steht mir eine direkte telefonische Ansprache mit entsprechender Telefonnummer zu Verfügung. Hier hätte EY noch einen Ansprechpartner nennen können, aber wie sagt man so schön: Nobody is perfect.

EY4
Ich finde die Stelleausschreibung ist sehr gelungen. Daher ein ganz klarer Dank an EY für dieses Beispiel einer tollen Stellenausschreibung!

Die ganze Stellenausschreibung (solang die Stelle geschaltet ist) finden Sie hier:

http://www.humanresourcesmanager.de/jobboerse/job/12919854

 

Quelle:

Human Resources Manager (2015) „Jobboerse: Senior HR Business Partner (w/m) für den Bereich Transaktionsberatung“ [Online]  http://www.humanresourcesmanager.de/jobboerse/job/12919854.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s