Mit Vielfalt im Team erfolgreich sein

Es ist interessant zu sehen, wie Diversity Themen immer mehr in den Alltag von Unternehmen Einzug halten. Christian Müller, Autor und Coach zeigt in seinem Artikel auf Karrierebibel.de zum Thema Diversity, dass dieses Thema nicht nur eine Worthülse sein kann und stetig an Bedeutung in Unternehmen gewinnt. Doch was heißt das konkret für die einzelnen Teams, Projekte und vor allem Team- und Abteilungsleiter? Nicht jeder hat in seiner Abteilung einen Diversity-Beauftragten oder kann seine Mitarbeiter zur Diversity Schulung schicken.

Im Unternehmen als Ganzes wird Diversity immer wichtiger. Viele Unternehmen haben begonnen Vielfalt zu fördern und entsprechende Programme zu implementieren. Christian Müller zeigt in seinem Artikel, dass durch das Einbeziehen aller Mitarbeiter, das Adressieren von Ängsten und mithilfe einer ordentlichen Informationspolitik die vielen Hürden für den Erfolg von vielfältigen Teams abgeschwächt werden. Team- und Abteilungsleiter stehen dann vor der Herausforderung Unternehmens- Konzepte und Maßnahmen in den betrieblichen Alltag umzusetzen. Doch das ist nicht immer einfach und vor allem 100% möglich. Hier ein paar Tipps, wie Sie als Team- und Abteilungsleiter Vielfalt nutzen können, bzw. was Sie als Personaler den Führungskräften mitgeben können.

AUF DEN START KOMMT ES AN

Man sagt ja immer: Der erste Eindruck zählt. Schaut man jetzt auf ein Team mit vielfältigen Teammitgliedern, stimmt der Spruch umso mehr. Lassen Sie sich also genügend Zeit, um den Teammitgliedern die Chance zu geben, miteinander warm zu werden. Oftmals war ich selber schon in der Situation, schnell im Team zu starten, weil die Zeit drängte, doch rächt sich das schnell, wenn die Zeiten mal nicht so rosig sind, und das Team performen muss. Teambuilding ist die fast wichtigste Komponente in einem diversen Team. Zu Beginn eines Projekts muss besonders in einem sehr vielfältigen Team auf ein intensives Kennenlernen geachtet werden. Starten Sie also nicht gleich mit der fachlichen Arbeit, sondern setzen Sie sich mit den Stärken und Persönlichkeiten Ihrer Mitglieder auseinander. Unternehmen Sie etwas in der Natur, nehmen Sie an Teambuilding Maßnahmen teil, oder  treffen Sie sich zu öffentlichen Veranstaltungen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Kollegen aus Ihren Komfort-Zonen drängen muss, damit Sie sich für Neues öffnen.

VIELFALT ZELEBRIERENDiversity

Die Informationspolitik gehört zum guten Ton von Diversity Management Programmen, doch
kommen diese nur spärlich an der Basis an, und wenn die Informationen ankommen, sind sie schnell im betrieblichen Stress vergessen. Nehmen Sie sich und Ihrem Team also Zeit für Wertschätzung. Nur wenn Ihre Kollegen den Nutzen und den Erfolg durch Diversity erleben und spüren, stellt sich eine breite Akzeptanz ein. Teammeetings sollten regelmäßig genutzt werden, um Erfolge zu feiern und um zu betonen, wie die Vielfalt im Team dazu beigetragen
hat!

KONFLIKTE UNVERZÜGLICH ADRESSIEREN

Verschiedene Kulturen, Altersgruppen usw. in einem Team beherbergen Potenzial für Konflikte. Ich würde Ihnen gerne sagen, dass Sie durch die oben beschriebenen Tipps immer erfolgreich sein werden, doch das entspräche nicht der Realität. Es wird zu Konflikten und Missverständnissen kommen, ganz sicher!
Die Führungskraft hat dann die wichtige Aufgabe zu vermitteln und die Missverständnisse aktiv anzugehen. Oft fehlt im Konflikt das Verständnis für die andere Person. Eine Führungskraft besitzt in einem diversen Team die Rolle als Mediator, Vermittler und Coach. Dies sollte immer auch bei der Auswahl und Entwicklung der Führungskraft beachtet werden!

Ein Kollege von mir musste einmal die Erfahrung in einem internationalen Team machen, dass ein asiatischer Kollege sich nicht aktiv in die Aufgaben einbrachte. Anfänglich entstanden schnell Vorurteile, wie zum Beispiel dass die Person nicht motiviert sei und dass sie etwas gegen andere Teammitglieder hat. Durch eine frühzeitige Intervention des Teamleiters konnte schnell aufgeklärt werden, dass die Person (kulturell bedingt) erst einmal Vertrauen zu den anderen Personen aufbauen musste. Durch die aktive Kommunikation des Vorgesetzten entwickelten die anderen Teammitglieder ein besseres Verständnis und nach kurzer Zeit konnte sich der asiatische Kollege besser einbringen.

FAZIT:webTextmarkeFoto_Fazit

Vielfalt im Team kann einen sehr großen Nutzen haben, doch bringt es immer auch Mehrbelastung an Arbeit, Kommunikation und Führung mit sich. Bereiten Sie ein Team daher großzügig auf die Arbeit mit unterschiedlichsten Kollegen vor, feiern Sie Erfolge im Team und unterstützen Sie aktiv dabei, Missverständnisse zu beseitigen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Mit Vielfalt im Team erfolgreich sein

  1. Jörg K. Unkrig schreibt:

    Managing Diversity – Ein Ansatz, den ich schon seit einigen Jahren befürworte und darüber schreibe. Dazu muss man aber auf jeden Fall Offenheit und Aufgeschlossenheit mitbringen.
    Ein guter Chef sollte beide Kompetenzen haben.

    Gefällt mir

    • Andre schreibt:

      Hallo Herr Unkrieg, tatsächlich ist vor allem Offenheit und Aufgeschlossenheit wichtig. Darüber hinaus darf ein Chef nicht nur auf kurzfristigen Erfolg konzentriert sein. Diversity benötigt besonders in der Startphase eines Projekts viel Energie. Dafür hat man aber langfristig einen positiven Nutzen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s